Home

Am Anfang war eine Idee

» Kinder brauchen Chancen um ihre eigenen Möglichkeiten nutzen zu können.

Unsere Stiftung fördert Kinder und Jugendliche im In- und Ausland, die diese Chancen nicht haben.

Unsere, auf verschiedene soziokulturelle Ebenen ausgerichteten Projekte fördern nachhaltig, sind überschaubar und streng gemeinnützig.

Durch die Möglichkeit zu besserem Lernen, Erkennen und Verstehen will unsere Stiftung  Kindern eine Chance zu Wertebewusstsein und auf eine selbstbestimmte, positive und bessere Zukunft bieten. «

Am Anfang stand eine Idee.

Seit vielen Jahren ist ein Schwerpunkt meiner Hamburger Augenarztpraxis Dr. Kaupke & Partner die Diagnostik und Behandlung frühkindlicher Sehschwächen. Als Laie macht man sich nicht klar, von welch zentraler Bedeutung gutes Sehen für die Entwicklung eines Kindes ist. Schon eine vermeintlich geringe Sehschwäche kann für ein Kind dramatische und weitreichende Folgen haben, wenn sie nicht behandelt wird. Denn gutes Sehen ist die unbedingte Voraussetzung für Lernen, Leistung und die Chance auf eine erfolgreiche Zukunft. Viel zu oft bleiben Sehschwächen unerkannt, und diesen Kindern sind – unabhängig von ihrer Intelligenz – dadurch alle Zukunftschancen verbaut.

Deshalb habe ich im Jahr 2014 die H.I.T. Stiftung gGmbH* ins Leben gerufen. Sie hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche, insbesondere auf der Schattenseite unseres Wohlstands, auf dem Weg zu einer lebenswerten und selbstbestimmten Zukunft zu unterstützen. Dabei setzen wir auf den Dreiklang aus gutem Sehen, besserem Lernen und einer Wertevermittlung im Sinne eines liberaldemokratischen Humanismus.

Unsere Projekte

Die H.I.T. Stiftung hat bereits eine ganze Reihe von Sehscreening-Projekten in entlegenen Regionen der Welt durchgeführt. Mit umfassenden Reihenuntersuchungen haben wir Kinder auf unerkannte Sehschwächen untersucht und die betroffenen kostenlos mit Brillen versorgt. So zum Beispiel in Polynesien, Tansania, Namibia, Sri Lanka, Myanmar und Nepal.
Darüber hinaus unterstützen wir mit unserer H.I.T. Stiftung Kinder, junge Erwachsene und ihre
Familien bei der Behandlung neurosensorischer Seh-, Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
(Amblyopie-Therapie).
2019 realisieren wir ein großes H.I.T.-Projekt mit einem etwas anderen Fokus: Eine ausgedehnte Expeditions-Segelreise führt uns ins Nordpolarneer nach Spitzbergen. In dieser entlegenen und unberührten Region wollen wir aus erster Hand erfahren und dokumentieren, wie sich der ungebremste Tourismus, die Klimaerwärmung und die vielfältigen Umweltbelastungen auswirken.

Mit dieser Website möchte ich Ihnen unsere Stiftung und die Projekte vorstellen. Und natürlich möchte ich möglichst viele Förderer für unsere Idee begeistern. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch Sie als Unterstützer gewinnen könnte – welche Möglichkeiten es dafür gibt, stellen wir Ihnen hier vor. Für weitergehende Informationen stehe ich sehr gern – auch im persönlichen Gespräch – bereit.

Herzlich,
Ihr Dr. Peter P. Kaupke

* H.I.T. Stiftung: Hamburg Institute Of Vision, Neurosensoric, Psychomotoric, Psychodidactic And Ophthalmic Research, Training And Therapy)

H.I.T. Stiftung Gründer und Projektleiter Dr. Peter P. Kaupke
Gründer und Projektleiter:
Dr. Peter P. Kaupke

Jetzt Spenden!

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung:

info@hit-hamburg.com
T +49 (0) 40-866 43 23 24

Aktuelles aus dem H.I.T Blog:

Unser neues Projekt: Kinderbrillen Myanmar Wir führen Sehtests bei 5- bis 8-jährigen Kindern durch und versorgen sie bei Bedarf kostenlos mit Brillen.

Videos von unseren H.I.T. Projekten

Video zur H.I.T. Stiftung gGmbH
Weitere Videos ansehen