Kinderbrillen Papua Neuguinea

Kinderbrillen Papua Neuguinea (PNG)

Carl Grupe und Premierminister Peter O'Neal
Carl Grupe und der letzte Premierminister Peter O’Neal

2021 startet unser neues Projekt in Papua Neuguinea – einer der ärmeren Regionen unserer Erde. Dementsprechend ist die medizinische Versorgung hier außerordentlich schlecht: Ärzte und Krankenhäuser gibt es nur in den größeren Städten, in den ländlichen Regionen hingegen sind die Bewohner auf sich allein gestellt. Eine augenärztliche Versorgung existiert dort praktisch nicht, so dass Sehschwächen bei Kindern in der Regel nicht diagnostiziert und behandelt werden können. Da gutes Sehen aber die Voraussetzung für gutes Lernen und einen erfolgreichen Schulabschluss ist, fehlt den betroffenen Kindern oft die Basis für eine gelungene Zukunft (die Bevölkerung besteht zu 80% aus Kindern und Jugendlichen). Hier möchten wir mit unserem Projekt Kinderbrillen Papua Neuguinea aktiv helfen.

In rund 30 Dorfschulen im Southern District werden mobile Sehtests durchgeführt, mit denen die Sehkraft der Kinder verlässlich überprüft werden kann. Kinder mit Sehschwäche werden dann von der HIT Stiftung kostenlos mit einer Brille versorgt. Unser Projekt ist als dauerhaftes Projekt angelegt.

Initiator und unser Projektpartner vor Ort ist Carl Grupe. Der junge Hamburger hat nach einem mehrmonatigen Aufenthalt im Imbongo Circuit in den Southern Highlands dort ein Hilfsprojekt zur Verbesserung der medizinischen Versorgung aufgebaut. Die Hälfte des Jahres lebt er dort im Dorf Walum und ist dabei, mithilfe von Spendern und seiner Hamburger Familie eine kleine „Hausarztpraxis“ einzurichten.

 

H.I.T. Stiftung Gründer und Projektleiter Dr. Peter P. Kaupke
Dr. Peter P. Kaupke
Carl Grupe
Carl Grupe
Pastor Tande
Pastor Tande Tumbe

 

Pastor Tande, Christina Grupe, Familie und Carl Grupe
Carl Grupe (re.) mit seinen Eltern und Einheimischen

 

Carl Grupe wird das Projekt vor Ort durchführen, gemeinsam mit einem Team aus Helfern und mit Unterstützung von Pastor Tande Tumbe, dem Kirchenpräsidenten des Districts. Fiona, eine junge Einheimische, die Krankenschwester werden will, ist als wichtige Kontaktperson im Team – sie genießt das Vertrauen der Kinder. Die HIT-Stiftung hat Carl mit einem HIT-Screening-Koffer ausgestattet und ihn umfassend im Umgang damit geschult, so dass er und sein Team die Messungen vor Ort eigenständig vornehmen können. Die Ergebnisse werden dann an die HIT Stiftung in Hamburg übermittelt; die Stiftung nimmt die Auswertung vor und versorgt die von Sehschwächen betroffenen Kinder mit Brillen.

 

 

Wie laufen die Untersuchungen ab?

Im Rahmen der Untersuchung wird ein Test für Nah- und Fernsicht durchgeführt sowie eine technische Messung der Augenwerte. Für jedes Kind wird dabei ein Untersuchungsbogen angelegt, in dem die ermittelten Werte aufgezeichnet werden. Diese Bögen werden in Hamburg fachlich befundet, und je nach Diagnose wird die passende Brille angefertigt. Die Brillen werden per Container nach PNG geschickt und an die Kinder übergeben.

Wo führen wir die Untersuchungen durch?

Im District Imbongo werden wir an insgesamt 30 Schulen – darunter vielen kleinen Dorfschulen – Sehscreenings durchführen. Dank der Unterstützung durch Pastor Tande Tumbo, der in der gesamten Region hohes Ansehen genießt und bestens vernetzt ist, konnten die nötigen Kontakte geknüpft und die entsprechende Infrastruktur für die Testungen aufgebaut werden.

 

 

Auf welche Dauer ist das Projekt angelegt?

Das Projekt Kinderbrillen Papua Neuguinea startet in 2021 und ist als kontinuierliches Hilfsprojekt angelegt. Es ist geplant, im Laufe der Zeit mehr Helfer vor Ort zu schulen, um das Projekt ggf. auch in weitere Regionen ausdehnen zu können.

Bitte helfen auch Sie!

Ein Sehfehler, der nicht entdeckt wird, kann das ganze Leben eines Kindes negativ beeinflussen. Bitte helfen auch Sie mit Ihrer Spende, Kindern in Papua Neuguinea eine Zukunft zu geben. Denn gutes Sehen ist die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und ein gelungenes, selbstbestimmtes Leben.

Jeder Betrag hilft. Vielen Dank!

 

Jetzt spenden für Kinderbrillen in Papua Neuguinea:

Unser Spendenkonto:
Konto: IBAN DE36 2005 0550 1265 1933 73
BIC: HASPDEHHXXX
Bank: HASPA Hamburger Sparkasse

Weitere Informationen …


Jetzt Spenden!

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung:

info@hit-hamburg.com
T +49 (0) 40-866 43 23 24

Aktuelles aus dem H.I.T Blog:

Videos von unseren H.I.T. Projekten

Video zur H.I.T. Stiftung gGmbH
Weitere Videos ansehen